Freitag, 20. April 2012

Rezension "Halo" von Alexandra Adornetto

Titel: Halo
Autorin: Alexandra Adornetto
Verlag: rowohlt rotfuchs
Seitenanzahl: 544
Preis: 17,95€
Kaufen?: *klick*









Klappentext:
In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis einen Nachts drei Engel auf der Erde landen, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einhalt zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool - und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat ...

Zur Autorin: 
Alexandra Adornetto geboren in Australien 1992 in Australien, veröffentliche bereits mit 13 Jahren ihr erstes Buch "The Shadow Thief". Der erste Band ihrer Engelstrilogie, "Halo", gelangte auf Anhieb auf die "New York Times"-Bestsellerliste und ist mittlerweile in über 20 Sprachen übersetzt.
Adornetto wuchs als Tochter zweier Englischlehrer zusammen mit einer dreibeinigen Katze und zwei Hunden auf. Mittlerweile lebt und studiert sie in Los Angeles. Ihre Hobbys sind Theologie, Country Music, Schauspielerei und Gesang.

Cover:
Auf dem Cover fällt dem Leser zuerst die helle Farbe des Sonnenlichts auf. Ein Junge steht an einen Baum gelehnt und ein Mädchen mit Engelsflügeln steht vor ihm. Sie stehen kurz vor einem Kuss. Die Sonne steht so, dass die beiden Personen im Schatten stehen und man über ihr Aussehen nichts weiter sagen kann.
Im unteren Teil des Covers steht der Name des Buches in großen grünen Lettern, wobei das "H" noch einige grüne Schnörkel zusätzlich hat. Darunter liest man den Namen der Autorin in weißer Druckschrift.
Ich finde, dass dieses Cover sehr schön gestaltet ist und sehr gut zur Handlung des Romans passt. Das Mädchen könnte Bethany sein und der Junge Xavier.

Charaktere: 
In diesem Roman sind die Protagonisten Bethany, Gabriel und Ivy, die auf der Erde gelandet sind, um eine Mission zu erfüllen. Eine weitere wichtige Rolle spielt Xavier, in den sich Bethany verliebt, und Jake Thorn. Alle Charaktere haben einen einzigartigen Charakter.

Schreibstil:
Die Seiten des Buches ließen sich schnell und flüssig lesen. Adornetto hat sich dazu entschieden das Buch in der Ich-Perspektive zu schreiben, d.h. aus der Sicht von Bethany, was mir persönlich sehr gut gefiel.
Alles wird von ihr sehr bildhaft dargestellt, so dass man sich alles genau vorstellen kann und denkt, man würde  mittendrin sein.

Fazit:
Insgesamt finde ich das Buch lesenswert. Was mich nur störte war, dass die Liebesgeschichte von Xavier und Bethany sehr viel Raum eingenommen hat und kitschig beschrieben wurde.
Wer also ein Engelsfan ist und gerne noch eine Liebesgeschichte dabei haben möchte, ist bei diesem Buch genau richtig! Wir warten gespannt auf den zweiten Teil "Hades".

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sonnen 
☼☼☼

Vielen Dank an den rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Eigentlich habe ich mich in dieses Cover verliebt und wollte das Buch auch unbedingt lesen. Aber die Rezensionen sprechen jetzt nicht wirklich dafür.
    Trotzdem eine tolle Rezi. (^.^)

    LG Doreen

    AntwortenLöschen